Wettkampftermine 2019

Wettkampftermine 2019 (136,2 KiB)

Wettkampfergebnisse

Kids Cup Friedrichshafen 20.10.2019:

weibliche Jugend 2:

1.           Ida Stapelberg

4.           Lotta Banzhaf

5.           Leni Woriescheck

7.           Sanja Murat

14.         Marie Malyschew

männliche Jugend 2:

1.           Lukas Ebner

3.           Matteo Lieb

7.           Jacob Kettel

weibliche Jugend 1:

1.           Analilia Stumpf

5.           Maëlle Reim-Braun

männliche Jugend 1:

1.           Andrin Zedler

12.         Martin Weinrebe

20.         Len Bernd

37.         Basileios Katirtzidis

 

Kids Cup Schwäbisch Gmünd 29.09.2019:

weibliche Jugend 2:

1.           Ida Stapelberg

6.           Sanja Murat

7.           Leni Woriescheck

8.           Lotta Banzhaf

13.         Marie Malyschew

männliche Jugend 2:

1.           Matteo Lieb

2.           Lukas Ebner

weibliche Jugend 1:

1.           Analilia Stumpf

8.           Maëlle Reim-Braun

männliche Jugend 1:

2.           Andrin Zedler

22.         Martin Weinrebe

35.         Basileios Katirtzidis

 

BaWü Jugendcup Heilbronn Speed 28.09.2019:

Weibliche Jugend B/C:

7.           Chiara Schimmel

11.         Sophia Lenuzza

16.         Floreana Gölz

Männliche Jugend B/C:

5.           Ben Pfeiffer

10.         David Brenner

15.         Andrin Zedler

16.         Robin Schüssler

19.         Jonathan Wachter

Männliche Jugend A/Junioren:

10.         Philip Arndt

12.         Felix Gärtner

15-.        Killian Rombach

 

BaWü Jugendcup Freiburg Lead 20.07.2019:

Weibliche Jugend B/C:

4.           Lara Marx

6.           Finja Radt

7.           Lina Marx

13.         Floreana Gölz

Weibliche Jugend A/Juniorinnen:

5.           Malena Schmidt

13.         Deborah Lang

Männliche Jugend B/C:

2.           Ben Pfeiffer

8.           Robin Schüssler

17.         David Brenner

28.         Andrin Zedler

Männliche Jugend A/Junioren:

5.           Jona Marx

6.           Philip Arndt

19.         Killian Rombach

23.         Felix Gärtner

 

BaWü Jugendcup Reutlingen Speed 14.07.2019:

Weibliche Jugend B/C:

4.           Chiara Schimmel

5.           Lara Marx

6.           Finja Radt

11.         Sophia Lenuzza

13.         Lina Marx

Weibliche Jugend A/Juniorinnen:

8.           Malena Schmidt

11.         Yaisa Natterer

13.         Pauline Springer

Männliche Jugend B/C:

7.           Ben Pfeiffer

10.         Andrin Zedler

12.         David Brenner

13.         Robin Schüssler

Männliche Jugend A/Junioren:

5.           Philip Arndt

8.           Theodor Bauer

9.           Jona Marx

11.         Felix Gärtner

12.         Jannes Marx

19.         Killian Rombach

22.         Falk Rohloff

 

BaWü Jugendcup Reutlingen Lead 13.07.2019:

Weibliche Jugend B/C:

6.           Lara Marx

7.           Lina Marx

11.         Sophia Lenuzza

12.         Finja Radt

17.         Chiara Schimmel

Weibliche Jugend A/Juniorinnen:

5.           Malena Schmidt

12.         Pauline Springer

16.         Yaisa Natterer

Männliche Jugend B/C:

5.           Ben Pfeiffer

12.         Robin Schüssler

17.         David Brenner

34.         Andrin Zedler

Männliche Jugend A/Junioren:

1.           Jannes Marx

8.           Theodor Bauer

9.           Killian Rombach

10.         Philip Arndt

11.         Jona Marx

13.         Falk Rohloff

25.         Felix Gärtner

 

Wettkampfklettern

Alle Athleten des Climbing Teams starten auf Wettkämpfen, denn neben dem Spaß den das ganze macht, steht es auch in unserem Regelwerk. Wir starten auf vielen Verschiedenen Ebenen des Wettkampfsports: Regiocups, Kids-Cups, BaWü-Cups und Deutschland Cups. Auf höherer Ebene durften wir bisher leider erst einmal starten, aber das wird schon noch! Von den offiziellen Wettkampfserien abgesehen, lassen wir natürlich auch keinen Spaßwettkampf aus. Egal wo wir starten oder planen zu starten: Hier könnt ihr davon lesen.

Ein Leistungsteam muss natürlich auch seine Erfolge präsentieren: Rechts seht ihr stets die Ergebnisse des vergangenen Jahres. Unten findet ihr als PDF die Ergebnisse der vergangenen Jahre.

Im Wettkampfklettern gibt es verschiedene Disziplinen. Ähnlich dem Unterschied zwischen Bergsteigen, Mehrseillängen-touren und Hochtouren. Im Wettkampfsport gibt es folgende Disziplinen:

 

Lead (Seilklettern):

Lead kommt aus dem englischen und bedeutet soviel wie Leiten/Führen. Damit ist das Vorstiegklettern gemeint. Bei einem Leadwettkampf werden für jede Startklasse 2 Qualifikationsrouten geschraubt. Diese Routen sind speziell auf Wettkämpfe ausgerichtet, das heißt sie werden von unten nach oben immer schwerer und viele unterschiedliche Bewegungsprobleme des Kletterns werden abgefragt. Nur wer alles beherrscht und den Kopf zusammenhalten kann kommt oben an und bekommt ein TOP, die höchst mögliche Wertung. Die Qualifikation wird dabei im Flash geklettert. Das heißt, man darf den anderen Wettkämpfern zuschauen und auch die Routenschrauber demonstrieren die Route einmal so wie sie es sich gedacht haben. Die Ergebnisse der beiden Qualitouren werden dann verrechnet und eine Rangliste erstellt. Dabei zählt jeder Griff den ein Wettkämpfer mehr erreicht hat. Die ersten 10 (ab 20 Startern) bzw. die ersten 6 (weniger als 20 Starter) kommen ins Finale und dürfen dort im Onsight (nur 6 Min. Besichtigung und kein Beobachten der anderen Starter) ihr Können in der Finalroute unter Beweis stellen.

 

Bouldern:

Beim Bouldern sind die zu kletternden Probleme deutlich kürzer. Das bringt gleich mehrere Unterschiede zu einem Lead Wettkampf mit sich. Zum einen bereiten wir uns natürlich anders darauf vor, da die einzelnen Bewegungen deutlich intensiver sind als beim Lead. Im Wettkampf gibt es statt 2 Qualirouten 5 Qualiboulder. Diese dürfen je 4-5 Mal probiert werden. Es gibt nur noch 2 Wertungen: Eine Zone (meist in der Mitte)  und ein Top (letzer Griff). Nach der Qualifikation wird ähnlich dem Lead Wettkampf ein Ranking erstellt und ausgewertet. Im Finale wird dann wieder im Onsight gestartet und die Wettkämpfer versuchen nacheinander die 5 Finalboulder durch. Jetzt haben sie nur noch 5 Minuten zeit um die Boulderprobleme zu lösen, dafür aber so viele Versuche wie sie möchten. Wer wie viele Tops in wie vielen Versuchen geschafft hat geht aber natürlich in die Wertung ein.  

 

Speed:

Diese Disziplin fällt ein bisschen aus dem Raster. Denn hier gibt es eine Route, die immer genau gleich geschraubt ist: Die Normspeedwand. Auf dieser können die Athleten dann so lange trainieren wie sie wollen, naja bis zum Wettkampf eben und vorausgesetzt die eigene Halle hat eine Normspeedwand (unsere hat zum Glück eine). Beim Wettkampf schließt sich an die Quali dann ein K-O-Verfahren an. Jeweils der erste und der letzte aus der vergangenen Runde treten gegeneinander an, bis nur noch 4 übrig sind. Diese treten dann im großen und kleinen Finale gegeneinander an. Spannung ist dadurch auf jeden Fall garantiert und für die Athleten heißt es Kopf zusammenhalten, denn wer rausfällt scheidet aus.

 

 

Wir können mit Stolz behaupten, dass unsere Athleten in allen Disziplinen starten und auch in allen Erfolge vorweisen können. Um an allen Wettkämpfen sinnvoll teilnehmen zu können, muss der Trainingsplan das Jahr über genau periodisiert sein. Vor jeder Disziplin wird entsprechend trainiert – wie genau bleibt natürlich unser Betriebsgeheimnis! :D

 

Im Folgenden findet ihr einige Bilder der einzelnen Disziplinen des Wettkampfkletterns:

 

Klickt hier für einige Bilder von Boulderwettkämpfen!
Klickt hier für einige Bilder von Kletterwettkämpfen!
Klickt hier für einige Bilder von Speedwettkämpfen!

Hier die Ergebnisse der vergangenen Jahre: